"Klassisches Jump & Run Spiel mit witzigen Elementen, die es so bei anderen Spielen nicht kombiniert gibt, aber aus unterschiedlichen Videospielen bereits bekannt ist. Insgesamt ist es ein nettes Jump’n’Run Spiel, in dem man ein „Urzeit-Menschen“ (?) steuert, der sich durch unterschiedliche Level schlägt"

(bis hierhin Hudson’s Adventure Island (Teil 1) gleichkommend).

Man kann nun die Levels als „Insel“ wählen und hat entsprechende Umgebungen und unterschiedliche Gegner implementiert.

Auf einem Floss reisend paddelt man nun von Insel zur Insel und sammelt Eier UND ANDERE GEGENSTÄNDE! 😉


Steuerung

Das Steuerkreuz wird zur Steuerung des Haupt-Charakters genutzt.

Mit der A-Taste kannst Du den Haupt-Charakter springen lassen.

- WERBUNG -

Mit der B-Taste kannst Du den Haupt-Charakter zuschlagen lassen bzw. Objekte einsetzen.

Charaktere

Gegenstände

Review

Gameplay

Persönlich finde ich das Gameplay sehr schwammig und ich habe mich insgesamt schwer mit der Steuerung getan. Ich finde er ist weder so schnell wie Sonic, noch so elegant wie Mario / Luigi. Ich denke, gerade weil der Charter optisch sehr an die Jugendlichen dieser Zeit in Amerika erinnert, Hudson Soft hat bei der Entwicklung der Spielfigur und dem Design das Vorbild in Amerika gesucht. Amerikanische Firmen sind im Ausland aber nur Erfolgreich, weil diese die Nachfragen der Verbraucher berücksichtigen.

Einiges macht irgendwie auch keinen Sinn, wie das einsammeln von Herzen ohne Auswirkungen auf die Gesundheit, immerhin stirbt man direkt mit ersten Kontakt mit einem gegnerischen Charakter.

Grafik

Die Grafiken sind wesentlich schöner gewählt und wirken nicht mehr so überladen. Objekte sind besser voneinander zu unterscheiden und der Hintergrund wirkt dezent, aber fließt insgesamt schön in das Gesamtdesign ein. So bekommt der zweite Teil des Spiels einen wesentlich attraktiveren Touch, als der Vorgänger hatte. Der Charm ist zudem der verstärkten und verbesserten Darstellung zu zuschreiben, wodurch das gesamte Spiel sehr erfrischend und wie ein NES-Klassiker wirkt.

Sound

"Die Melodie und die Sounds harmonieren sehr gut miteinander. So sind Übergänge sehr gut gehalten und ermöglichen den Eindruck eines „abgestimmten Stücks“"

(bis hierhin Hudson’s Adventure Island (Teil 1) gleichkommend).

Die Titelmelodie wirkt viel stimmiger, gemeinsam mit der „Welt“- und „Level“- Auswahl-Musik, die im Hintergrund läuft.

Gamebalance

Sehr gelungen, so macht das Spiel Spaß und scheinbar haben die Macher auf das Feedback der Fans gehört und damit ein wirklich guten zweiten Teil veröffentlicht.

Wirklich, im Gegenteil zum Vorgänger, ist es hier ein Genuss und erinnert starkt an den späteren (für das SNES) veröffentlichten Spiele-Hit „Super Mario World“, nur mit wesentlich mehr unterschiedlichen Möglichkeiten der zusätzlichen Fortbewegung, was erst mit der Veröffentlichung von „Donkey Kong Country 3“ für das Super Nintendo (SNES), in verbesserter Form, wieder einen ähnliches umfangreiches Spielprinzip bietet.

Hinweis: Für das Super Nintendo erschien das Spiel in verbesserter Form unter dem Titel „Super Adventure Island II“.

Gameplay-Video


CultGamer-Bewertung

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.- WERBUNG -
Plattform: Nintendo Entertainment System

Hersteller: Hudson Soft

Genre: Jump 'n' Run

Mitspieler: Einzelspieler
Veröffentlichtung (EU): 22.07.1992

Altersempfehlung:


Cult.Games Bewertung

Gameplay: 9.0 / 10

Grafik: 8.0 / 10

Sound: 8.0 / 10

Gamebalance: 10 / 10


Gesamtergebnis: 8.75

Anmelden