Als Weiterentwicklung des SG-1000 Mark I und des SG-1000 Mark II wurde die Spielkonsole von SEGA erstmals am 20 Oktober 1985 veröffentlicht und hatte gegenüber den Vorgänger-Modellen eine bessere Ausstattung. Der interne Arbeitsspeicher wurde erweitert, zudem vermachte SEGA der SG-1000 Mark III eine größere Farbpalette, bessere Sound-Chips und veröffentlichte eine separat erhältliche FM-Einheit. Die SG-1000 Mark III wurde für den amerikanischen Markt unbenannt in Sega Master System. 

SEGA bot zunächst den Entwicklern und Herstellern von Videospielen zwei Speichermedien für den Vertrieb der Videospiele an - zum einen eine SEGA Card mit einer Speicherkapazität von 32 KBit, zum anderen ein Modul ab 128 KBit aufwärts.

Das japanische SG-1000 Mark III und auch das jap. Sega Master System bieten die Möglichkeit SG-1000 Videospiele der Vorgänger zu verwenden (Abwärts-Kompatibel) und die 3D-Brille kann direkt an die Cinch-Buchse des asiatischen Master Systems angeschlossen werden, um diese zu verwenden, ohne das ein Adapter für den Kartenslot notwendig ist. Die SG-1000 Mark III, wie auch das jap. Master System nutzen ein andere Modulformat, womit die Kompatibilität der Spiele für den japanischen Markt eingeschränkt wurde. Es existieren Prototypen von CD-Systemen und ein "Graphic Board".

In Korea wurde das SG-1000 Mark III / Sega Master System unter den Namen Gam*Boy bzw. Aladdin Boy veröffentlicht.

Das Sega Master System wurde in späteren Zeiten als kostengünstigere Variante angeboten - man nannte die erste Version in Europa mit Erscheinen einer verkleinerten Version einfach "Power Base", das Master System 2 hatte keinen zusätzlich definierten Namen unterschied sich vom Design und technisch aber grundsätzlich vom Sega Master System. SEGA hatte bei dem Sega Master System II aus Kostengründen auf den Schacht für die SEGA Card (Steckkarte), die Reset-Taste, den RGB-Anschluss, sowie auf die LED für die Power-Anzeige. Dafür hatte die Konsole ein vorinstalliertes Spiel direkt integriert - entweder "Alex Kidd in Miracle World", "Snail Maze", "Astro Warrior", "Hang-On/Safari Hunt", "Missile Defense 3D" oder "Sonic - The Hedgehog" - und bot einen Pause-Knopf, sowie einen Ein- und Aus-Schalter. 

Alex Kidd war zunächst SEGA's Haupt-Charakter bis dieser durch Sonic The Hedgehog ausgetauscht wurde.

- WERBUNG -

Auf dem Sega Master System wurde das allererste Rollenspiel umgesetzt, welches den Namen "Phantasy Star" trägt.

Zu den bekanntesten Videospielen gehören zudem Alex Kidd in Miracle World, Fantasy Zone, Hang-On, Out Run, Power Strike, Sonic The Hedgehog, The Lucky Dime Caper - Starring Donald Duck, Wonder Boy, Wonder Boy 3 - The Dragon's Trap.

Hayou Nakayama, ehemaliger CEO bei SEGA, entschied die Master Systeme nicht in den Ländern zu bewerben, in denen bereits Nintendo mit dem Nintendo Entertainment System den Marktführer stellte. Dadurch kam es in Nordamerika, größtenteils in Europa, Australien und dem Heimatmarkt Japan zu keinen großen Gewinnen und Umsätzen. Im Februar 1989 erschien in Japan das letzte Spiel für das Sega Master System, um 1992 waren kaum noch Verkaufsaktivitäten in Nordamerika zu verbuchen und man stoppte die Produktion, wodurch auf diesen Markt lediglich 115 Spieltitel umgesetzt wurden wogegen im selben Jahr durch den Erfolg in Australien sogar die Firma "OziSoft" übernommen werden konnte, die den Vertrieb für das Land bis dato übernommen hatten. In Europa hatte SEGA, insbesondere in Ländern die keine Nintendo-Produkte anboten, wachsende Gewinne. Auch hier fand die Produktion und Unterstützung 1996 das Ende. Über Taiwan und Südkorea sind kaum Fakten bekannt, jedoch übernahme Samsung für SEGA den Vertrieb und Vermarktung als Gam*Boy in Südkorea, da man gegenüber japanischen Firmen vorbehalte hatte.

Mit Brasilien hatte SEGA eine wahre Goldgrube entdeckt. TecToy hatte mit dem Master System und Master System II so einen großen Erfolg, dass man bis 2015 immer wieder neue Modelle (teilweise mit, teilweise ohne Modulschacht) veröffentlichte. Aktuell vertreibt TecToy das Master System III Compact exklusive für den brasilianischen Markt.


CultGamer-Bewertung

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.- WERBUNG -
Generation: 3. Generation (8-Bit)

Hersteller: SEGA

Mitspieler: 1 - 2
Veröffentlichtung (EU): 01.04.1987

Altersempfehlung:


Cult.Games Bewertung

Lieferumfang: 6.5 / 10

Verarbeitung: 6.0 / 10

Handhabung: 6.0 / 10

Installation: 7.5 / 10


Gesamtergebnis: 6.5

Anmelden