Als primäres Eingabegerät für das Nintendo Entertainment System hat Nintendo für die gesamte Videospiel-Industrie neue Möglichkeiten und hohe Maßstäbe geschaffen. Als erstes Gamepad mit einer Kreuzsteuerung verfügte das Gamepad zudem über zwei Steuerknöpfe (A-Taste und B-Taste), sowie den Menütasten "Select" und "Start".

Nintendo entschied sich für den japanischen Markt an ein besonderes Design, wogegen die westliche Edition des Gamepads eher rustikal herkommt. Dennoch sind beide Gamepads hochwertig verarbeitet, sodass reparierte oder nachgebaute Controller schnell von echten durch das Drücken der Tasten erkannt werden können.

Der FAMICOM-Controller, sowie der westliche NES-Controller wurden unter der Modell-Nr. NES-004 veröffentlicht. 

Mit einer Kabellänge von etwa 2,1 Meter war es möglich eine angenehme Position einzunehmen - insbesondere weil die mitgelieferten Anschlusskabel für die Nintendo Entertainment System Konsole ebenfalls über eine großzügige Länge verfügten und somit der Aufbau auf dem Wohnzimmer-Tisch nichts im Wege stand, wenn die Vasen weggeräumt waren.

Im wesentlichen unterscheiden sich die NES- und die FAMICOM-Modelle in der Farbe, die japanische Version (FAMICOM) ist hauptsächlich rot gehalten und mit einen goldenen Blatt verziert auf dem nochmals 2 schwarze Streifen von links nach rechts geführt sind. Die Knöpfe sind alle Schwarz, ebenso das Steuerkreuz. Die Ecken der FAMICOM-Modelle sind rund. Die NES-Modelle hingegen sind hauptsächlich Grau gehalten und mit einen schwarzen Blatt verziert auf dem 4 graue Balken in der Mitte von oben nach unten geführt wurden. Die A-Taste und B-Taste sind rot gehalten, auf dem Gamepad ragt der Schriftzug "Nintendo" in rot hervor, ebenso wie die Schriftzüge für "Select" und "Start". Das Steuerkreuz und die Select-, sowie die Start-Taste selbst sind schwarz gehalten.

Beide Gamepads liegen gut in der Hand und haben ein angenehmes Gewicht. Bei einigen Spielen ist jedoch die dauerhafte Haltung etwas mangelhaft und kann bei ununterbrochener Nutzung schon mal zu schmerzhaften Zeigefingern und Daumen führen. Die Mittelfinger dienen zudem häufig als Gamepad-Stütze. Die Fehler der Vergangenheit wurden jedoch mit dem Nachfolger revidiert, 1993 erschien sogar eine redesignte Ausführung der NES, angepasst an den Nachfolger (den Super Nintendo Entertainment System / SNES). Die Produktion der neuen Form für die NES-Spielkonsole und dessen Gamepad wurde jedoch wegen der schwindenden Verkaufszahlen im gleichen Jahr wieder eingestellt.


CultGamer-Bewertung

5.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.- WERBUNG -
Plattform: Nintendo Entertainment System

Typ: Gamepad

Hersteller: Nintendo

Veröffentlichtung (EU): 01.09.1986

Altersempfehlung:


Cult.Games Bewertung

Lieferumfang: 10 / 10

Verarbeitung: 9.0 / 10

Handhabung: 10 / 10

Installation: 10 / 10


Gesamtergebnis: 9.75

Anmelden